Tag 2 – Die Färöer in 7 Tagen entdecken!

Färöer - wild, authentisch, unberührt & unentdeckt...

Tag 2 – Die Färöer in 7 Tagen entdecken!

Heute wird es tierisch! Am zweiten Tag solltest du das Vogelparadies Mykines einplanen (nur in den Sommermonaten). Hierfür solltest du dir schon vor der Anreise (mind. 1 Monat im Voraus) ein gültiges Ticket für die Fähre 36 und eine Wandererlaubnis für Mykines besorgt haben. Weitere Infos zu dem Thema unter unserer Rubrik Die Inseln bei Mykines.

Die Fähre fährt zu festen Zeiten (wetterabhängig) vom Hafen in Sørvágur ab. Die Überfahrt dauert etwa 45 Minuten. Angekommen auf Mykines solltest du, nachdem du oben im Dorf angekommen bist, gleich den Hügel hochgehen, um zur Mykineshólmur zu gelangen, wo sich das große Vogelbrutgebiet befindet. Den Ausgangspunkt der Wanderung kannst du kaum verfehlen.

Die Wanderung dauert etwa 3 Stunden und führt dich teilweise auch durch rutschiges Terrain. 

Folge dem Pfad und den Anweisungen der Schilder. Nach einigen hundert Metern wirst du nur noch von Puffins und anderen Vögeln umgeben sein.

Genieße den Moment, halte Abstand und verhalte dich ruhig. Nehme immer Rücksicht auf die Vögel, denn du befindest dich sozusagen in ihrem „Wohnzimmer“.

Nachdem du über eine Brücke die Mykineshólmur betreten hast geht es zum zweiten Highlight, dem Leuchtturm am Ende der Insel, welcher ein bekanntes Fotomotiv ist. Lege dich ins Gras, mache deine Bilder und genieße die Ruhe!

Wieder zurück im Dorf von Mykines, solltest du nochmal ein warmes Getränk zu dir nehmen und die authentische Stimmung des Dorfes erleben. Vielleicht entdeckst du im Dorfladen auch noch das ein oder andere Souvenir. Danach bringt dich die Fähre wieder zurück nach Sørvágur.

Setze dich dort wieder ins Auto und fahre weiter westlich die Straße nach Gásadalur. Folge hierfür einfach den Ausschilderungen. Diese Autofahrt wird dich landschaftlich beeindrucken! Immer wieder kannst du links und rechts in kleinen Parkbuchten auch anhalten und Fotos machen. Im kleinen verträumten Gásadalur angekommen solltest du nach einem kleinen Spaziergang durch das Dorf, zum Aussichtspunkt beim bekannten Múlafossur gehen. Dort werden dir spektakuläre Aufnahmen gelingen und mit etwas Glück erlebst du hier bei klarem Wetter noch einen magsichen Sonnuntergang.